Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart

Daheim wohnen bleiben: Angela Kind hilft als Wohnberaterin in Prien

Kind Angela.KLNeues Serviceangebot in Prien: Angela Kind ist ehrenamtliche Wohnberaterin. Wenn Senioren oder Menschen mit Behinderung in ihrer Wohnung oder in ihrem Haus nicht mehr zurechtkommen, dann hilft möglicherweise eine Wohnberatung. Angela Kind (im Bild links neben Landrat Wolfgang Berthaler) hat sich zur qualifizierten Wohnberaterin ausbilden lassen und bietet diesen Service im Ehrenamt an. Der Landkreis Rosenheim und die Gemeinde Prien engagieren sich in diesem Bereich, weil ihn die Senioren selbst als das wichtigste Handlungsfeld ansehen. "Die älteren Menschen wollen zu Hause bleiben und das ist gut so", sagt Landrat Wolfgang Berthaler. Tatsächlich zeigte sich bei der Entwicklung des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts des Landkreises Rosenheim sowie bei der ersten Fortschreibung und Weiterentwicklung des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts, dass das Wohnen zu Hause für ältere Menschen das Wichtigste ist. Auch im Falle, dass sie Pflege und Unterstützung benötigen, wollen sie in ihrem vertrauten Umfeld wohnen bleiben.
Aber nicht nur das Alter, auch eine Behinderung, eine Erkrankung oder ein Unfall können neue Anforderungen an das persönliche Wohnumfeld stellen. Hier kommt Angela Kind ins Spiel. Die qualifizierte Wohnberaterin bietet eine kostenlose und unverbindliche Beratung an. Gemeinsam mit den Betroffenen erarbeitet sie individuelle Lösungen. Sie informiert über Fördermöglichkeiten und unterstützt bei der Antragstellung. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Hinweis, dass die Entscheidung, ob eine Lösung umgesetzt wird oder nicht, ausschließlich von den Bewohnern der Wohnung oder des Hauses getroffen wird.
Das Anpassen einer Wohnung an veränderte Erfordernisse bedeutet nicht in jedem Fall, dass Umbaumaßnahmen notwendig sein müssen. Kleine Veränderungen wie das Umstellen von Möbeln oder die Beseitigung von Gefahrenquellen können schon reichen. Die Wohnberatung kann aber auch ergeben, dass der Einsatz von Hilfsmitteln wie beispielweise eines Badewannenlifters sinnvoll sein können oder ein Bad barrierefrei umgebaut werden sollte. 
Interessenten an einer kostenlosen und unverbindlichen Beratung können sich in der Gemeindeverwaltung unter der Telefonnummer 08051 606-41 oder bei der Fachstelle Wohnberatung im Landratsamt Rosenheim bei Brigitte Neumaier unter der Telefonnummer 08031 392-2481 melden.

Text / Foto: Landratsamt Rosenheim 

 

Trailervideo

Neues aus dem Chiemgau

Monatskalender

Letzter Monat Juli 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 27 1 2 3 4 5
week 28 6 7 8 9 10 11 12
week 29 13 14 15 16 17 18 19
week 30 20 21 22 23 24 25 26
week 31 27 28 29 30 31

Veranstaltungen

Keine Termine

Schönes Oberbayern

weitere Informationen finden Sie bei:

Alpenwelt.TV Support

Anmelden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.