Alpenwelt.TV - Alpenwelt.TV https://alpenwelt.tv Tue, 18 Sep 2018 15:43:20 +0200 Joomla! - Open Source Content Management https://alpenwelt.tv/components/com_jevents/assets/images/JeventsTransparent.png Alpenwelt.TV https://alpenwelt.tv/ de-de 21.09.2018 : 6. Priener Kneipp-Woche https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17575/6-priener-kneipp-woche.html https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17575/6-priener-kneipp-woche.html Prien als einziger anerkannter Kneipp-Kurort in Oberbayern lädt in der Woche vom 16. bis 22. September zur sechsten Priener Kneipp-Woche ein. Wie besonders heilsam sich die über hundert Jahre alte Philosophie von Pfarrer Sebastian Kneipp, landläufig auch als „Wasserdoktor“ bekannt, auf die Gesundheit und das Wohlbefinden auswirkt, können alle Gäste in dieser Zeit am eigenen Leib erfahren. Dabei interpretieren die Organisatoren, der Kneipp-Verein Prien e.V. und die Prien Marketing GmbH, das ganzheitliche Fünf-Säulen-Konzept aus Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilkräutern und Lebensordnung neu und verknüpfen die alten Weisheiten mit neuen Erkenntnissen aus der Ernährungswissenschaft und der Psychologie. Neben einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm, das von geführten Touren in und um Prien, über Gymnastik, kreativen Tanz, kneippen und frühstücken am See, einer Nordic-Walking-Tour sowie einer Literatur-Lesung bis hin zu einem Salbenseminar reicht, erfährt der Besucher auch Informatives rund um die Bewegung an der frischen Luft. Die Eröffnung durch Andrea Hübner, Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH und Christiane Möhner, Vorstand Kneipp-Verein Prien e. V., findet am Sonntag, 16. September um 19.30 Uhr an der Kneipp-Anlage im Kleinen Kurpark statt. Anschließend geht es zum gemeinsamen Mondschein-Kneippen mit heimlichen und unheimlichen Überraschungen und kleinem Buffet. Wettergerechte Kleidung und eine Taschenlampe werden empfohlen. Eintritt frei, Spenden willkommen. Für den kulinarischen Genuss sorgt das eigens von der Priener Bäckerei Müller kreierte Kneipp® Fünf-Elemente-Brot, das schonend aus dem hauseigenen Reinzuchtsauerteig unter Verwendung von den fünf besonders hochwertigen Eiweiß-Quellen Amaranth, Soja, Quinoa, gelbe Erbsen und Kartoffeln hergestellt wird. Es wird jeden Dienstag und Donnerstag frisch gebacken und ist während der Kneipp-Woche täglich in allen Filialen der Bäckerei erhältlich.

Foto: Prien Marketing GmbH

]]>
Brauchtum Wed, 12 Sep 2018 14:57:15 +0200
21.09.2018 09:00 Uhr : Bayerische Landesausstellung 2018 - „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ im Kloster Ettal https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/16644/bayerische-landesausstellung-2018-%E2%80%9Ewald%2C-gebirg-und-k%C3%B6nigstraum-%E2%80%93-mythos-bayern%E2%80%9C-im-kloster-ettal.html https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/16644/bayerische-landesausstellung-2018-%E2%80%9Ewald%2C-gebirg-und-k%C3%B6nigstraum-%E2%80%93-mythos-bayern%E2%80%9C-im-kloster-ettal.html Kloster Ettal wird vom 3. Mai bis 4. November 2018 der Schauplatz für die Bayerische Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum –Mythos Bayern“ sein. Das Haus der Bayerischen Geschichte, Kloster Ettal und der Landkreis Garmisch-Partenkirchen veranstalten in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung im Südflügel des Klosters auf rund 1.500 Quadratmetern diese Landesausstellung, die dem „Mythos Bayern“ nachspürt. Woher kommt er eigentlich? Wer hat ihn gemacht? Und wie sieht er aus?

Wald, Berge und Seen – der Mythos entsteht im Voralpenland
Es ist gerade diese Landschaft, die das Bild von Bayern prägt. Sie ist Millionen Jahre alt und vor allem menschengemacht. Sie wird zum Motiv der Maler und der Muse der Dichter, zum Rückzugs- und Sehnsuchtsort für den Märchenkönig Ludwig II. „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ führt anhand von Panoramen und Inszenierungen mitten in dieses Bild, geleitet die Besucher über Berge, durch Wälder und an Flüssen entlang, begegnet den Menschen, die dort dauerhaft leben oder als Gäste kommen.

Mythos Ludwig II. – Mythos Bayern
In „Wald, Gebirg und Königstraum“ werden aus Forstwegen Erlebnispfade. Der Wald lüftet seine Geheimnisse. Ein Klostergarten wird zu neuem Blühen gebracht. Und in einem eigens geschaffenen Panorama versetzen wir unsere Besucher in die Rolle König Ludwigs II. – wir lassen seine gebauten und ungebauten Träume virtuell Wirklichkeit werden. Im Graswangtal hätte er einen unglaublichen Mysterienpark geschaffen.

Freistaat Bayern – Mythos Bayern
Im November 1918 wird der Freistaat Bayern ausgerufen. Freistaat meint frei von Monarchie und Ständen. Das ist vielen Bayern gar nicht so recht. Nach dem Zweiten Weltkrieg steht der Begriff für ein oftmals widerspenstiges Land, das obwohl nur Bundesland selbständig agiert oder den Anschein erweckt. Dieser Freistaat wird gewissermaßen der Schlussstein für den Mythos Bayern, zusammengesetzt aus grandioser Alpenkulisse, theatralischer Fiktion und wirtschaftlichem Erfolg, eingekleidet in Dirndl und Lederhose. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Freistaat in Begriff und Lebenswirklichkeit zum demokratischen Baustein des Mythos Bayern, der sich speist aus dem Land, seiner Landschaft, seiner florierenden Wirtschaft, seinen Menschen und deren Vielfalt – und ein wenig auch aus den Klischees von Bier und Radi, Lederhose und Dirndl, Bedächtigkeit und Widerständigkeit. Was ist für Sie der Mythos Bayern? Finden Sie es heraus, auf der Bayerischen Landesausstellung 2018 im Kloster Ettal!

Bayerische Landesausstellung 2018 - „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“

Kloster Ettal
Kaiser-Ludwig-Platz 1, 82488 Ettal
3. Mai bis 4. November 2018
Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

Veranstalter
Haus der Bayerischen Geschichte, Kloster Ettal und Landkreis Garmisch-Partenkirchen in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten und der Bayerischen Forstverwaltung

Eintrittspreise
Erwachsene 12 Euro 
Ermäßigt (z. B. Senioren, Studenten, Gruppen ab 15 Personen) 10 Euro
Familienkarte 24 Euro
Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren 2 Euro
Schüler im Klassenverband 1 Euro (ohne Führung)

Führungen für Gruppen
Bis 15 Personen 60 Euro Euro zzgl. Eintritt
Ab 15 Personen 4 Euro pro Person zzgl. erm. Eintritt

Kontakt
Haus der Bayerischen Geschichte
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
Telefon +49 (0) 821 3295-0
E-Mail: pressestelle@hdbg.bayern.de
www.hdbg.de/wald

Foto: © Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg / Entwurf: Peter Schmidt Group, München - Plakatmotiv zur Bayerischen Landesausstellung 2018 „Wald, Gebirg und Königstraum - Mythos Bayern“

]]>
Kunst & Kultur Thu, 01 Mar 2018 14:22:52 +0100
21.09.2018 10:00 Uhr : Die Städtische Galerie Rosenheim zeigt deutsch-italienische Gegenwartskunst https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17714/die-st%C3%A4dtische-galerie-rosenheim-zeigt-deutsch-italienische-gegenwartskunst.html https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17714/die-st%C3%A4dtische-galerie-rosenheim-zeigt-deutsch-italienische-gegenwartskunst.html Ein breites Spektrum deutsch-italienischer Gegenwartskunst präsentiert die Städtische Galerie vom 21. September bis 4. November 2018 mit der Ausstellung „Rosenheim-Mantova: Peter Casagrande und lombardische Künstlerfreunde“. Auf Anregung des renommierten Rosenheimer Künstlers Peter Casagrande zeigen Giancarlo Bargoni, Carlo Bonfà, Antonella Gandini, Italo Lanfredini, Franco Piavoli und Roberto Pedrazzoli aus der Region um Mantua (Mantova) erstmals gemeinsam ihre Werke, in denen sie sich in unterschiedlichen Disziplinen mit dem Zusammenspiel von Form, Farbe und Natur auseinandersetzen. In Malerei, Objekt-, Foto- und Videokunst visualisiert die Künstlergruppe die Kraft des Natürlichen und reflektiert zugleich dessen kontinuierlicher Metamorphose durch die Zeit und den Menschen. Satte, wilde Farbexplosionen auf meterhohen Leinwände treffen dabei auf feinsinnige schwarz-weiß Fotografie- sowie Filmaufnahmen, begleitet von dicht geflochtenen Typografie-Collagen und imposanten Installationen aus Naturmaterialien wie Holz, Terrakotta und Marmor. Peter Casagrande gehört zu den angesehensten deutschen Malern unserer Zeit; seine farbintensive Kunst im über-großen Format beeindruckt, belebt, begeistert weit über die Landesgrenzen hinaus. Als Sohn eines Italieners und einer Berlinerin 1946 in Weilheim geboren, zog es ihn bereits unmittelbar nach dem Studium an der Akademie der Künste in München und Berlin nach Italien, wo er u. a. seine Liebe zum großen Format entwickelte. Insbesondere zur Region Mantua mit ihrer lebendigen Kunstszene pflegt er schon lange enge kulturelle sowie freundschaftliche Beziehungen, aus denen diese außergewöhnliche Ausstellung nun erwachsen ist.
Die Schau wurde zunächst für die Städtische Galerie Rosenheim entworfen und soll im kommenden Jahr auch in Mantua zu sehen sein. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog in deutscher und italienischer Sprache. Zusätzlich bietet die Städtische Galerie wieder ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

21. September bis 4. November 2018
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag, 3. Oktober 13 bis 17 Uhr geöffnet, Sonstige Feiertage und montags geschlossen

Foto: Franco Piavoli - merriggio (mittags), um 1953

]]>
Kunst & Kultur Mon, 17 Sep 2018 13:44:32 +0200
21.09.2018 10:00 Uhr : Peter Casagrande und Freunde in der Städtischen Galerie Rosenheim https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17299/peter-casagrande-und-freunde-in-der-st%C3%A4dtischen-galerie-rosenheim.html https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17299/peter-casagrande-und-freunde-in-der-st%C3%A4dtischen-galerie-rosenheim.html Satte, wilde Farbexplosionen auf meterhohen Leinwänden; imposante Installationen, die aus Naturmaterialien wie Holz, Terrakotta und Marmor erwachsen; feinsinnige schwarz-weiß Fotografie- und Filmaufnahmen historischer sowie abstrakter Szenarien: Mit der Ausstellung „Rosenheim-Mantova“ präsentiert die Städtische Galerie Rosenheim vom 21. September bis 4. November 2018 ein breites Spektrum deutsch-italienischer Gegenwartskunst, das vom intensiven Dialog zwischen Rosenheim und dem lombardischen Kunstraum erzählt. Der 1946 in Weilheim geborene Künstler Peter Casagrande gehört zu den angesehensten deutschen Künstlern unserer Zeit; seine farbintensive Kunst im über-großen Format beeindruckt, belebt, begeistert. In der Tradition des Informel, der gegenstandsentbundenen Ausdrucksform, stehen bei Casagrande abstrakt-farbrhythmische Malgesten und die Auseinandersetzung mit dem Raum im Zentrum. Energetisch schüttet, spachtelt und schiebt er die Ölfarbe über die großformatige Leinwand und bündelt dabei in Form und Farbe die Wucht des Abstrakten zu einem bewegenden Raumerlebnis, in dem sich die Betrachtenden verlieren können und sollen. Als Sohn eines Italieners und einer Berlinerin 1946 in Weilheim geboren, zog es Peter Casagrande bereits unmittelbar nach dem Studium an der Akademie der Künste in München und Berlin nach Italien, wo er u. a. seine Liebe zum großen Format entwickelte. Insbesondere zur Region Mantova mit ihrer lebendigen Kunstszene pflegt er schon lange enge kulturelle sowie freundschaftliche Beziehungen. Gemeinsam mit sechs seiner dort wirkenden Künstlerkollegen Italo Lanfredini, Antonella Gandini, Carlo Bonfà, Giancarlo Bargoni, Franco Piavoli und Roberto Pedrazzoli entwarf er diese besondere Ausstellung. In unterschiedlichsten Disziplinen öffnet die deutsch-italienische Künstlergruppe mit Skulpturen, Gemälden, Zeichnungen, Objekten, Foto- und Videopräsentationen den Blick über die Alpen hinweg auf die Kunst und das Lebensgefühl in der italienischen Po-Ebene. Begleitet wird die Ausstellung von einem facettenreichen Rahmenprogramm aus Konzerten, deutsch-italienischen Lesungen und Künstlerführungen.

„Rosenheim-Mantova: Peter Casagrande und lombardische Künstlerfreunde“ Städtische Galerie Rosenheim, 21. September bis 4. November 2018 
Max-Bram-Platz 2, 83022 Rosenheim, Tel. 08031 / 365 1447

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 10 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag, 3. Oktober 13 bis 17 Uhr geöffnet, Sonstige Feiertage und montags geschlossen

Foto: Peter Casagrande, Öl auf Leinwand

]]>
Kunst & Kultur Tue, 31 Jul 2018 13:13:05 +0200
21.09.2018 10:30 Uhr : Führung „See-Insel-Königs G´schicht´n vom Festland aus“ https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17122/f%C3%BChrung-%E2%80%9Esee-insel-k%C3%B6nigs-g%C2%B4schicht%C2%B4n-vom-festland-aus%E2%80%9C.html https://alpenwelt.tv/index.php/veranstaltungskalender/eventdetail/17122/f%C3%BChrung-%E2%80%9Esee-insel-k%C3%B6nigs-g%C2%B4schicht%C2%B4n-vom-festland-aus%E2%80%9C.html Treffpunkt am Gleisende der Chiemsee-Bahn in Prien/Stock, Seestraße 110. Mit Gästeführerin Helga Schömmer auf einer kurzen auch für Rollstuhlfahrer geeigneten Strecke entlang am Seeufer. Führung bei jeder Witterung; Anmeldung nicht erforderlich.

Foto: Wagner

]]>
Führungen & Besichtigungen Fri, 29 Jun 2018 18:59:28 +0200