Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart

Samerzug in Ruhpolding

historischer samerzugRuhpolding - Elf "Salzfuhrleute", sieben Rösser, 32 Kilometer: So ging Logistik vor über 400 Jahren. Die Feierlichkeiten zum 400. Geburtstag der Soleleitung im Chiemgau erreichen am zweiten Augustwochenende ihren Höhepunkt. Am Freitag, 9. August, startet ein "Samerzug" nach historischem Vorbild in Ruhpolding am Holzknechtmuseum. Empfang ist um 9:30 Uhr, Start des Zuges um 10 Uhr. Elf "Salzfuhrleute", die Logistiker ihrer Zeit, wandern anschließend mit ihren sieben Saumrössern über Inzell und Siegsdorf nach Traunstein. Alle Orte auf der insgesamt 32 Kilometer langen Strecke empfangen den Zug mit einem kurzen Theaterstück zum Thema Salz. Außerdem warten Familienfeste, historische Abende, Musik und Fanfarenzüge an den Stationen des Zugs. Am Zielort, dem neuen Traunsteiner Salinenpark, warten außerdem Vorführungen von Salzsiedern und Deichelbohrern. Publikum ist an allen Stationen, entlang des Weges sowie zum Abschluss im Salinenpark am 10. August ab 14:30 Uhr herzlich eingeladen. Alle Informationen zum Programm stehen im Internet unter www.chiemsee-chiemgau.info/samerzug. Telefonische Auskunft erteilt Chiemgau Tourismus unter 0861 / 9095900. Hintergrund: Im Jahr 1619 bauten Hanns und Simon Reiffenstuel eine Soleleitung von Bad Reichenhall nach Traunstein. Diese Leitung mit sieben Pumphäusern gilt als die älteste industrielle Pipeline der Welt. Vor der Pipeline erfolgte der Transport des Salzes über Salzfuhrleute, genannt Säumer oder Samer. Das waren Personen, die Lasten auf dem Rücken von Tieren über das Gebirge transportierten. Jahrhundertelang beförderten sie vor allem Salz und Wein auf Saumpfaden und über die Pässe der Alpen. Als Säumer musste man ein Pferd, einen Maulesel, ein Maultier oder einen Ochsen besitzen.

Foto: Chiemgau Tourismus e.V. / Andreas Plenk

 

Trailervideo

Was Wann Wo :-)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok