Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

Stumpenkerze in Weinrot

PDFDruckenE-Mail
edle Kerze mit rechteckigem rotem Wachsbild mit mit goldverzierten romanischen Girlanden und Umrahmung am unteren Ende
Stumpenkerze in WeinrotStumpenkerze in Weinrot
Beschreibung

Stumpenkerze in Weinrot

mit goldverzierten Girlanden

edle Kerze mit rechteckigem rotem Wachsbild mit mit goldverzierten romanischen Girlanden und Umrahmung am unteren Ende;

Hochwertige Stumpenkerzen in verschiedenen Formen und Farben wird von Hand mit einem handgemachten Wachsbild nach alten Motiven verziert. Kerze und Wachsmotiv können auf Wunsch individuell zusammengestellt werden.

Maße 20 cm hoch, Ø 7 cm

Kundenrezensionen

Sonntag, 01. November 2015
sehr formschön, tolle Qualität - für Advent super geeignet - kauf ich wieder
Ilona H.

weitere Informationen aus der Region

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Altbairische Adventsbräuche - die Raunächte

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Räuchern-KLVom 25. Dezember bis 6. Januar findet ein weiteres uraltes weihnachtliches Ritual in der Alpenregion statt: das Räuchern. Aus einer Pfanne mit heißen Kohlen steigt aromatischer Rauch von Harzen und Kräutern auf und wird von Raum zu Raum getragen. Das Haus und der Stall werden in den zwölf Nächten zwischen Weihnachten und dem Drei-Königs-Tag dieser Reinigungsräucherung unterzogen. Weihrauch, Salbei oder Wacholder ziehen dann durch die Räume und befreien diese vom Ballast des vergangenen Jahres...


weiterlesen...

Pferdewallfahrten

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1HochzuRoss-2KLWeitere absolut sehenswerte Bräuche, die sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt haben, sind die Pferdewallfahrten, die zu Ehren des „Drachentöters", dem heiligen Georg, und zu Ehren des Heiligen Leonhards stattfinden. Beide Ritte lassen sich auf Jahrhunderte zurückverfolgen. Der Georgiritt, mit dem der Schutzpatron der Pferde geehrt wird, findet seit Mitte des 18. Jahrhunderts statt. Obwohl sein Namenstag am 23. April ist, findet der Ritt nach alter Tradition meist am Ostermontag statt. ...


weiterlesen...

Renken, Brachsen & Co.

Oberbayrisch schlemmen

Steckerlfisch-klSo leben noch immer zahlreiche aktive Fischer an den Ufern des Chiemsees wie auch auf der Fraueninsel, die täglich ausfahren, um ihre Netze auszuwerfen. Die Rezepturen ihrer feinen Spezialitäten sind überliefert und so werden vorwiegend Renken, aber auch Aale und Brachsen sanft überm Buchenholz geräuchert; sie bestechen mit ihrer feinen, angenehm rauchigen Note, die auch die Fischsemmel auf der Hand zu einem wahren Leckerbissen macht. Zudem können Renken, Brachsen, Hecht und Zander je nach Ta...


weiterlesen...

Federkielstickerei

Dirndl-Gwand & Lederhosn

1Verschiedene RanzenKLGanzer Stolz der männlichen Tracht sind zudem die prächtig bestickten Ledergürtel, die auch als Ranzen oder Geldkatz bezeichnet werden. Sie dienten früher dem Aufbewahren von Dokumenten und Geld, denn in ihrem Innenleben befindet sich eine schlauchähnliche Tasche. Hier konnten Wertgegenstände sicher verstaut werden. Zuvor trug man sie in schlichten Beuteln an der Hose, was es den „Beutelschneidern" leicht machte, sich dieser anzunehmen. Der Ranzen erwies sich darüber hinaus in vielerlei Hinsi...


weiterlesen...