Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

Klosterarbeit "Erzengel Gabriel mit weißer Lilie"

PDFDruckenE-Mail
mit auf Stoff gedrucktem Bild, prachtvoll umrahmt mit filigranen Golddrahtblättchen und edlen winzigen Perlen
Klosterarbeit Erzengel Gabriel mit weißer LilieKlosterarbeit Erzengel Gabriel mit weißer Lilie
Beschreibung

Klosterarbeit "Erzengel Gabriel mit weißer Lilie"

mit auf Stoff gedrucktem Bild

kostbares Exemplar, prachtvoll umrahmt mit filigranen Golddrahtblättchen, edlen winzigen Perlen, Cordonettblättchen, grazilen Ornamenten mit Himmelsleitern, kleinen Schnecken aus Perldraht

Klosterarbeiten entstanden im Stillen und gelten als eine „zu Bild gewordene Andacht". Gedacht waren sie einst zur Aufbewahrung von Reliquien, als Votivgabe oder als Schutz gegen jegliches Ungemach. Noch heute faszinieren die reich verzierten Wandbilder in ihrer stillen Pracht, ihrer meditativen Anmut und ihrer außergewöhnlichen Ausdruckskraft. Dabei benötigt es vor allem eine Engelsgeduld, um solch brillante Meisterwerke gänzlich von Hand zu vollbringen. Im Zentrum des Kunstwerks (einem mit Glas veschlossenen und schön gerahmten Holzkasten) befindet sich das religiöse Herzstück - eine Wachsfigur, ein Andachtsbild oder eine Schnitzarbeit. Dieses wird würdevoll mit aus Gold- oder Silberfäden selbstgedrehten und -gewickelten Details geschmückt. Zusammen mit Perlen und Edelsteinen wird alles auf- und angenäht.

Maße 20 x 17 cm breit

Produkteinheiten pro Packung: 1

Kundenrezensionen

Montag, 08. Dezember 2014
Die Klosterarbeiten sind wunderschön, eine echte Rarität – toll, was für eine Auswahl man hier hat
PetraSonne70

weitere Informationen aus der Region

Dirndl-Gwand & Lederhosn

Trachten-Hirschlederhosn

Dirndl-Gwand & Lederhosn

LederhosenederKLTypischste aller bayerischen Bekleidungsformen ist die hirschlederne Hose mit ihrem einzigartigen Schnitt: Die Bundlederhose reicht bis zur Wade und wird dort gebunden. Am äußeren Saum ist sie oft bestickt. Die aufwendigen Stickereien sind dabei charakteristisch für die jeweilige Region. Die kurze Lederhose endet oberhalb vom Knie; eher selten sieht man den ältesten Schnitt, die Lange Lederne. Die Lederhose ist äußerst robust und haltbar, häufig wird sie von Generation zu Generation vererbt. F...


weiterlesen...

Der Heilige Nikolaus

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Der hl. Nikolaus das Nikoloweibl und die ButtnmandlGerade daran erkennt man eine Weihnacht, wie es früher war: Das Christkind bringt am Heiligen Abend Geschenke und nicht der Weihnachtsmann - und der Weihnachtsmann ist auch nicht der Heilige Nikolaus, dessen Gedenktag am 6. Dezember mit kleinen Gaben für die Kinder gefeiert wird. Zu erkennen ist er am festlichen Kirchengewand mit Bischofshut, Mitra und Bischofsstab und nicht an der roten Zipfelmütze. Dieser heilige Mann besucht zusammen mit dem Krampus die Kinder, um diese für gute Taten des ...


weiterlesen...

Pferdewallfahrten

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1HochzuRoss-2KLWeitere absolut sehenswerte Bräuche, die sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt haben, sind die Pferdewallfahrten, die zu Ehren des „Drachentöters", dem heiligen Georg, und zu Ehren des Heiligen Leonhards stattfinden. Beide Ritte lassen sich auf Jahrhunderte zurückverfolgen. Der Georgiritt, mit dem der Schutzpatron der Pferde geehrt wird, findet seit Mitte des 18. Jahrhunderts statt. Obwohl sein Namenstag am 23. April ist, findet der Ritt nach alter Tradition meist am Ostermontag statt. ...


weiterlesen...

Hotel Chiemgauhof

Hotels

Chiemgauhof

Der Chiemgauhof ist ein familiär und individuell geführtes Haus mit direkter Seelage. Angrenzend an den Chiemgauhof befindet sich der längste Natursandstrand Bayerns mit Naturschutzgebiet und Mündungsdelta der Tiroler Ache in den Chiemsee. Das Hotel Chiemgauhof liegt in unmittelbarer Nähe zum Anlegehafen der Dampfer zur romantischen Fraueninsel und der Herreninsel mit seinem Schloss Herrenchiemsee. Vom Südostufer des Chiemsees kann man die spektakulärsten Sonnenuntergäng des Chiemgaus bestau...


weiterlesen...