Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

 

Schloss Herrenchiemsee


83209 Herrenchiemsee
Bayern
Deutschland
08051 6887-0
http://www.herrenchiemsee.de 

Über Jahrhunderte bis zur Säkularisation war die Insel im Besitz von Kloster Herrenchiemsee. 1873 erwarb sie König Ludwig II. für 350.000 Gulden von einem Konsortium Württembergischer Holzspekulanten erworben, die die Insel abholzen wollten. König Ludwig II baute hier sein Schloss Herrenchiemsee nach dem Vorbild von dem französischen Schloss Versailles. Der Bau blieb unvollendet; nach seinem Tod wurden die Prunkräume der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Besichtigung des Schlosses Herrenchiemsee nur mit Führung April bis Ende Oktober: 9 - 18 Uhr letzte Führung: ca. 17 UhrEnde Oktober bis März: 9.40 - 16.15 Uhrletzte Führung: ca. 15.40 Uhr (abhängig von der Schifffahrt)täglich außer 1. Januar, Faschingsdienstag, 24., 25. und 31. Dezember Laufend Führungen in deutscher Sprache mit maximal 55 Personen; Dauer rund 30 Minuten; Führungen in englischer Sprache im Sommer zweimal, im Winterzeit einmal pro Stunde Ab einer Gruppe mit 15 Personen sind auch Führungen in anderen Fremdsprachen möglich. Reservierungen bitte unter Telefon 08051 6887-570 bzw.-0. Die Wasserspiele sind von Anfang Mai bis zum 3. Oktober geöffnet.Im Sommer gibt es einen Kutscherservice für die Besucher des Schlosses Herrenchiemsee. König Ludwig-II.-Museum im Neuen SchlossApril bis Ende Oktober: 9 - 18 Uhr Ende Oktober bis März: 10 - 16.45 Uhrletzter Einlass 30 Minuten vor Schließung Museum im Augustiner-Chorherrenstift mit Gemäldegalerie Maler am ChiemseeApril bis Ende Oktober: 9 - 18 Uhr Ende Oktober bis März: 10 - 16.45 Uhr letzter Einlass 30 Minuten vor Schließung

Google Map Kartenansicht - Symbol anklicken für Karte:

nächste Veranstaltungen: Schloss Herrenchiemsee

 

 

 

 

weitere Informationen aus der Region

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Altbairische Weihnachtsbräuche - Mariä Lichtmess

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Advent Weihnacht SCH Wasmeier 01Der 2. Februar symbolisiert traditionell das Ende der Weihnachtszeit sowie den Beginn des Bauernjahres. Noch heute bleiben in vielen katholischen Kirchen und Häusern Krippe und Weihnachtsbaum bis zum 2. Februar stehen.  Ab dieser Zeit werden die Tage wieder merkbar länger und die Feldarbeit konnte früher wieder aufgenommen werden. Ein bekannter Spruch in der Alpenregion besagt "An Weihnachten um einen Hahnentritt, an Neujahr um einen Männerschritt, an Drei-König um einen Hirschensprung und an...


weiterlesen...

Altbairische Adventsbräuche - das Kramperltratzen

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Advent Weihnacht BZ Kirche 01

Die "Kramperl", das sind die furchteinflößenden Begleiter des Heiligen Nikolaus, die vor allem Kindern einen Schrecken einjagen. Und, sind wir ehrlich, ganz wohl ist auch den Erwachsenen bei diesem nicht gerade urchristlichem Weihnachtsbrauch in Bayern und Tirol nicht! Doch am 5. Dezember, dem Vorabend des Nikolaustags, wird der Spieß im bayerischen Oberland umgedreht. Bei Einbruch der Dunkelheit macht sich der Nachwuchs auf, "todesmutig" den Rußgesichtigen und wüst Kostümierten entgegenzutr...


weiterlesen...

Lebendiges Brauchtum

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1Gamsbart-Dialog-KLDie Oberbayern sind fromme wie feierlustige Erdenbewohner; Möglichkeiten, beides gekonnt zu vereinen, finden sich in der Region genügend, denn der Chiemgau ist nicht nur reich an Naturschönheiten, sondern auch an sehenswerten Festen. Sie führen den Gläubigen sowie alle Interessierte durch das katholische Kirchenjahr; viele der Feierlichkeiten sind dabei seit Jahrhunderten bekannt und gern zelebrierter Brauch; meist gehen sie auf einen religiösen Hintergrund zurück oder ehren einen Heiligen od...


weiterlesen...

Sonnwendfeier

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Kampenwand Sonnwendfeier KLDie Sonnenwendfeiern sind seit dem Mittelalter bekannt und vor allem im ganzen süddeutschen Raum zu finden. Sie entstammen heidnisch-germanischen Bräuchen, nach denen der Mittsommertag, an dem die Sonne ihren höchsten Stand erreicht, mit Reinigungs- und Fruchtbarkeitsriten verbunden war. Im Zuge der Christianiesierung ersetzte die Kirche dieses Ritual durch das Fest zur Feier des Geburtstages von Johannes des Täufers. Bei diesen Johannisfeuern gilt es, gemeinsam mit dem Partner über das Feuer...


weiterlesen...

fotoderwoche

Trailervideo

Neues aus dem Chiemgau

Wochenend Termine