Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

TOP Veranstaltungen

Veranstaltungs TIPP

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Alpenweltblindbild.jpg

Salzburger Rupertikirtag

Mittwoch, 20. September 2017
- Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Fünf Tage lang stehen beim 41. Rupertikirtag der Duft von Zuckerwatte, der Geschmack von knusprigen Grillhendln und der Anblick der schönsten Trachten auf dem Programm. Mehr als 50 Veranstaltungen rund um das Brauchtum sorgen von Mittwoch 20.  bis Sonntag 24. September 2017 für ausgelassenen Trubel. Eintritt frei.

Bereits seit 1977 tummeln sich alljährlich um die 150.000 Besucher in der Altstadt, um das (ursprüngliche!) Domkirchweihfest zu Ruperti mitzuerleben. Damit verbunden stehen die Tage rund um den 24. September im Zeichen des Salzburger Landespatrons sowie des Marktes, der Handwerkskunst, der Tracht, des Handels, der Schaustellerei und natürlich des Genusses.
Wesentlicher Bestandteil der ausgelassenen Fröhlichkeit und Lebenslust sind dabei die überlieferten Brauchtümer, nostalgischen Fahrgeschäfte, althergebrachten Klänge sowie die vertrauten Gerüche und Geschmäcker, die viele Besucher bereits aus ihrer Kindheit kennen. Kurzum: Stimmungsbilder, wie es einmal war und wie es, zumindest für eine kurze Dauer, wieder sein kann. Nicht Fotos oder Manuskripte geben darüber Auskunft, sondern die Erinnerung: Man war dabei als junger und ganz junger Mensch. Momentaufnahmen werden zu Dokumenten einer „Old Time Music“, deren Klänge in der aufgespielten Volksmusik oder aber den ewigen „Leiern“ der Jahrmarkts- und Drehorgeln wieder „lebendig“ werden.

 

Ort 

Salzburg - Domplatz

Domplatz
5020 Salzburg
Österreich Salzburg

http://www.salzburg-altstadt.at 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Feste & Feiern
mehr aus: Salzburg
weitere von:
Salzburg - Domplatz

 

 zum Kalender

 

Datenbank von lebeART

Zurück

weitere Informationen aus der Region

Dirndl-Gwand & Lederhosn

Federkielstickerei

Dirndl-Gwand & Lederhosn

1Verschiedene RanzenKLGanzer Stolz der männlichen Tracht sind zudem die prächtig bestickten Ledergürtel, die auch als Ranzen oder Geldkatz bezeichnet werden. Sie dienten früher dem Aufbewahren von Dokumenten und Geld, denn in ihrem Innenleben befindet sich eine schlauchähnliche Tasche. Hier konnten Wertgegenstände sicher verstaut werden. Zuvor trug man sie in schlichten Beuteln an der Hose, was es den „Beutelschneidern" leicht machte, sich dieser anzunehmen. Der Ranzen erwies sich darüber hinaus in vielerlei Hinsi...


weiterlesen...

Wirth von Amerang

Oberbayrische Wirtshauskultur

Wirth v AmerangFür ein besonderen Anlass braucht's ein besonderes Ambiente. Ob's ein romantischer Abend mit dem Schatzi werden soll oder schon die stilvolle Hochzeit mit Familie und Freunden - beim Wirth von Amerang findet sich immer ein passendes Platzerl.
Das Ambiente ist durchgehend geschmackvoll rustikal. Jeder ist Raum liebevoll und detailverliebt gestaltet – es ist kein Wirtshaus wie jedes andere.

Wirth von Amerang
Postweg 4
83123 Amerang

Telefon 08075 185918
www.wirth-von-amerang.de

 

weiterlesen...

Sonnwendfeier

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Kampenwand Sonnwendfeier KLDie Sonnenwendfeiern sind seit dem Mittelalter bekannt und vor allem im ganzen süddeutschen Raum zu finden. Sie entstammen heidnisch-germanischen Bräuchen, nach denen der Mittsommertag, an dem die Sonne ihren höchsten Stand erreicht, mit Reinigungs- und Fruchtbarkeitsriten verbunden war. Im Zuge der Christianiesierung ersetzte die Kirche dieses Ritual durch das Fest zur Feier des Geburtstages von Johannes des Täufers. Bei diesen Johannisfeuern gilt es, gemeinsam mit dem Partner über das Feuer...


weiterlesen...

Palmsonntag

Sitten & Bräuche durchs Jahr

k3-1Stolzes DirndlklAm Sonntag vor Ostern, zu Beginn der Karwoche, wird der Einzug Jesu nach Jerusalem gefeiert. Das Volk jubelte ihm damals zu und streute Palmzweige als Willkommensgruß. Heute wird dies symbolhaft von Palmbuschen übernommen, kleinen Sträußen aus Palmkätzchen, die mit bunten Bändern feierlich verziert werden. An der Messe am Sonntag werden diese dann geweiht und finden ihren Platz in der guten Stube im Herrgottswinkel, wo sie das ganze Jahr über Segen und Wohl über das Haus und seine Anwohner br...


weiterlesen...

fotoderwoche

Trailervideo