Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

Traunstein

Mit Traunstein treffen wir auf die dritte Salinenstadt im Chiemgau. Die direkt am Stadtplatz stehende Kirche ist nicht nur selbst einen Besuch wert, sondern sie verleiht dem zentralen Platz auch seinen Charme. Die sich umreihenden Bürgerhäuser mit ihren vielseitigen kleinen Ladengeschäften, sympathischen Cafes und gemütlichen Wirtshäusern laden ein zum Bummeln, Einkaufen und Verweilen. Wer Hunger oder Durst verspürt, hat die Wahl zwischen einer Vielzahl an besten Bräuhäusern, denn Traunstein ist bekannt für seine Braukunst.

Traunsteins Georgiritt

Weiterlesen...Feiern können die Traunsteiner ebenso gut wie brauen. In Traunstein werden das Brauchtum und die Traditionen nach wie vor hoch gehalten. So ist der alljährlich am Ostersonntag mit viel Enthusiasmus zelebrierte Georgiritt, der eine Pferdewallfahrt zu Ehren des Heiligen Georg ist, nach wie vor eine der Attraktionen in der Stadt; er gilt als eine der schönsten Ritte in dieser Art in Bayern. Bei

Weiterlesen...

Traunsteins prominente Bürger

Weiterlesen...Das Leben und Werken in Traunstein kann der Interessierte auch in der Literatur des ausgehenden 19. und des 20. Jahrhunderts nachlesen. So verbrachte Ludwig Thoma hier ab 1890 einige Jahre als Rechtsreferendar, bevor es ihn in die Landeshauptstadt München verschlug. Die Eindrücke dieser Zeit fanden Eingang in sein literarisches Schaffen.Ein weiterer berühmter Sohn der Stadt ist der Schriftsteller

Weiterlesen...

Traunstein - innovatives Mittelalter

 

Weiterlesen...Erstmals erwähnt wurde die Stadt 1245, angenommen wird aber, dass sie bereits im 10. Jahrhundert besiedelt war.
Einer Sage nach entstand der Name aus einer mystischen Begebenheit, die sich ereignete, als ein Fuhrmann mit schwerer Fracht die Traun überqueren wollte. Als er inmitten des Flusses nicht mehr recht weiterkam, soll er zu fluchen begonnen haben, dass er sich wünsche, dass alles

Weiterlesen...

weitere Informationen aus der Region

Dirndl-Gwand & Lederhosn

Trachtenschmuck

Dirndl-Gwand & Lederhosn

TrachtenschmuckederKLUm korrekt gewandet zu sein, bedarf es nun nur noch dem stilsicheren Trachtenschmuck. Die Auswahl ist dabei vielschichtig wie bezaubernd: filigrane Gold- und Silberarbeiten – von der Kropfkette über Haarnadeln bis hin zu Broschen, Anhängern und Ohrringen. Farblich abgestimmt auf das Trachtgwand und sein Seidenzeug wie Schürzen, Schulter- oder Einstecktücher vervollkommnen sie jede Trägerin. Eine Besonderheit stellt dabei das sogenannte Charivari dar, das manche Männer wie Frauen ziert. Es han...


weiterlesen...

Pferdewallfahrten

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1HochzuRoss-2KLWeitere absolut sehenswerte Bräuche, die sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt haben, sind die Pferdewallfahrten, die zu Ehren des „Drachentöters", dem heiligen Georg, und zu Ehren des Heiligen Leonhards stattfinden. Beide Ritte lassen sich auf Jahrhunderte zurückverfolgen. Der Georgiritt, mit dem der Schutzpatron der Pferde geehrt wird, findet seit Mitte des 18. Jahrhunderts statt. Obwohl sein Namenstag am 23. April ist, findet der Ritt nach alter Tradition meist am Ostermontag statt. ...


weiterlesen...

Altbairische Adventsbräuche - das Anklöpfeln

Sitten & Bräuche durchs Jahr

Advent Weihnacht SCH Wasmeier1Auch in die Zeit um den Nikolaustag fällt der Adventsbrauch des Anklöpfelns in der Alpenregion. Früher klopften arme Leute in der Vorweihnachtszeit an die Türen des Dorfes, um Essen für die Festtage zu erbitten. Im Gegenzug trugen sie weihnachtliche Weisen und Gedichte vor. Der Brauch symbolisiert die Herbergssuche von Maria und Josef.
Heute sind es vor allem Kinder, die im Alpenraum von Haus zu Haus ziehen und gegen Süßigkeiten ihre Klöpfellieder singen. Allerdings ging der Brauch in der Reg...


weiterlesen...

Lebendiges Brauchtum

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1Gamsbart-Dialog-KLDie Oberbayern sind fromme wie feierlustige Erdenbewohner; Möglichkeiten, beides gekonnt zu vereinen, finden sich in der Region genügend, denn der Chiemgau ist nicht nur reich an Naturschönheiten, sondern auch an sehenswerten Festen. Sie führen den Gläubigen sowie alle Interessierte durch das katholische Kirchenjahr; viele der Feierlichkeiten sind dabei seit Jahrhunderten bekannt und gern zelebrierter Brauch; meist gehen sie auf einen religiösen Hintergrund zurück oder ehren einen Heiligen od...


weiterlesen...

fotoderwoche

Trailervideo

Neues aus dem Chiemgau

Monatskalender

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30