Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

Klassiker kreativ umgewandelt

800px-Bayerische CremeklIn den vergangenen Jahren hat in den Chiemgauer Küchen vermehrt ein Umdenken eingesetzt, das die Köche zurück zu den Wurzeln blicken und althergebrachte, oftmals einfache Speisen wieder aufleben lässt. Sie wandeln die traditionellen Gerichte kreativ ab oder interpretieren italienische und österreichische Klassiker auf bayerisch neu. Und so finden sich auf den Speisekarten immer häufiger wieder Speisen von einst, die nun - von Könnern ihres Fachs kreiert - zu wahren Köstlichkeiten verdelt werden. Eine kleine Auswahl:

Brotsuppe

So wird die Brotsuppe zum gelungenen Einstieg in das abendliche Menü, wenn klein geschnittene Würfel von Speck, Brot, Zwiebeln und Käse vereint von einer heißen kräftigen Tafelspitzbrühe begossen werden. Bis die Speise den Platz des Gastes erreicht, ist sie in völliger harmonischer Einheit geschmacklich im wahrsten Sinne des Wortes verschmolzen.

 

Knödl-Variationen

Ebenso entzücken die Knödl-Klassiker aus Südtirol in ihrer bayerischen Variante, bei der sich zu den Semmelbröseln je nach Saison Spinat oder Bärlauch gesellt; die Masse wird um einen Hauch würzigen Bergkäse ergänzt, der dem Knödl eine Konsistenz verleiht, die dem Gaumen herrlich cremig und saftig zugleich schmeichelt. In ähnlicher Weise verfeinert die Rote-Bete den Knödl, nur dass hier etwas Gorgonzola den außergewöhnlichen Schmelz bewirkt. Gekrönt von frisch geriebenem Parmesan und getaucht in etwas braune Butter wird dieses einfache Gericht zu einem Hochgenuss der besonderen Art, den man nicht so schnell vergisst. 

 

Bayrische Interpretationen

Der ambitionierte Chiemgauer Koch erhöht den altbekannten Essigknödl zum Carpaccio und serviert ihn in einer Tomaten-Pesto-Marinade mit Raukesalat und Parmesan bestreut. Das Vitello tonato auf bayerische Art bekommt eine feine Creme vom Saibling als geschmackliche Begleitung hinzu. Der österreichische Wurst-Klassiker Käsekrainer wird hier aus Wildschweinfleisch zubereitet und von einem hausgemachten Orangensenf geleitet; dafür das typische Gröstl mit Oktopus zubereitet und mit Spargel und Kartoffelcrouton kredenzt. Das heimische Rehragout wird wie einst mit dem Rippenstück geschmort und die herrlich aromatisch sämige Soße mit etwas Bitterschokolade fein abgeschmeckt. Zum Dessert reichen die findigen Chiemgauer Köche einen Cappuccino aus Weißbier-Tiramisu.

Gerne wird auch in der Gemeinschaft gespeist – so lädt manch Feinkostgeschäft seine Gäste zum mittäglichen Platz an die lange Tafel, wo die hausgemachten Frischkäsespezialitäten, verfeinert mit getrockneten Tomaten, Trüffelsalsa oder italienischem Prosciutto, ein kulinarisches Muss sind: verkostet mit dem hausgemachten Oliven- oder Tomaten-Baguette, dazu am Glas mit dem offenen Hauswein genippt – wie unendlich köstlich kann doch ein - vermeintlich - einfacher Genuss sein, wenn er aus besten Zutaten und mit viel Liebe zubereitet ist.

weitere Informationen aus der Region

Oberbayrische Wirtshauskultur

Wirth von Amerang

Oberbayrische Wirtshauskultur

Wirth v AmerangFür ein besonderen Anlass braucht's ein besonderes Ambiente. Ob's ein romantischer Abend mit dem Schatzi werden soll oder schon die stilvolle Hochzeit mit Familie und Freunden - beim Wirth von Amerang findet sich immer ein passendes Platzerl.
Das Ambiente ist durchgehend geschmackvoll rustikal. Jeder ist Raum liebevoll und detailverliebt gestaltet – es ist kein Wirtshaus wie jedes andere.

Wirth von Amerang
Postweg 4
83123 Amerang

Telefon 08075 185918
www.wirth-von-amerang.de

 

weiterlesen...

Palmsonntag

Sitten & Bräuche durchs Jahr

k3-1Stolzes DirndlklAm Sonntag vor Ostern, zu Beginn der Karwoche, wird der Einzug Jesu nach Jerusalem gefeiert. Das Volk jubelte ihm damals zu und streute Palmzweige als Willkommensgruß. Heute wird dies symbolhaft von Palmbuschen übernommen, kleinen Sträußen aus Palmkätzchen, die mit bunten Bändern feierlich verziert werden. An der Messe am Sonntag werden diese dann geweiht und finden ihren Platz in der guten Stube im Herrgottswinkel, wo sie das ganze Jahr über Segen und Wohl über das Haus und seine Anwohner br...


weiterlesen...

Trachten-Hirschlederhosn

Dirndl-Gwand & Lederhosn

LederhosenederKLTypischste aller bayerischen Bekleidungsformen ist die hirschlederne Hose mit ihrem einzigartigen Schnitt: Die Bundlederhose reicht bis zur Wade und wird dort gebunden. Am äußeren Saum ist sie oft bestickt. Die aufwendigen Stickereien sind dabei charakteristisch für die jeweilige Region. Die kurze Lederhose endet oberhalb vom Knie; eher selten sieht man den ältesten Schnitt, die Lange Lederne. Die Lederhose ist äußerst robust und haltbar, häufig wird sie von Generation zu Generation vererbt. F...


weiterlesen...

Esskultur oberbayrisch

Oberbayrisch schlemmen

MUC Kalbskopf 2013-08klZu den Malern, Dichtern und Bildhauern gesellen sich im Chiemgau auch kreative Feingeister, die ihre Künste am Herd ausleben. Dass sie dabei aus dem Vollen schöpfen können, liegt auf der Hand: Der See liefert fangfrischen Fisch, das angrenzende Berg- und Waldgebiet Köstliches aus der Jagd, die mineralhaltigen Quellwasser bieten die beste Basis für edle Brände, Biere und Mineralwässer. Die bayerische Küche – selbst Garant für höchste Esskultur - paart sich im Chiemgau in idealer Weise mit Einf...


weiterlesen...

fotoderwoche

Trailervideo

Wochenend Termine


Freitag, 22.Sep 00:00 Uhr
Salzburger Rupertikirtag


Freitag, 22.Sep 11:00 - 17:30 Uhr
Ece Gauer in der Galerie Orange Tegernsee


Freitag, 22.Sep 11:00 - Uhr
Bergblumen und Bergg´schichten auf der Kampenwand

Monatskalender

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30

Schönes Oberbayern

weitere Informationen finden Sie bei: