Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

CubaBoarischen mit Special-Guest aus Kuba auf dem 1. Kufstein Music Festival

CubaBoarische.KL„Musik kennt keine Grenzen“ – das beweisen die „CubaBoarischen“ auch mit ihrem sechsten Studioalbum „Servus Cuba!“, dessen Stücke sie auf dem Kufstein Music Festival am Freitag, 22. September in gewohnt frech-frischer Weise zum Besten geben werden. Als Special Guest konnten sie dazu die kubanische Sängerin Yinet Rojas Cardona aus Havanna gewinnen, die sich derzeit in Deutschland aufhält. Sehr zur Freude vieler Fans, die die Kubanerin von den gemeinsamen Touren der „CubaBoarischen“ mit der Band „Nueva Imagen“ kennen. Mit im Gepäck hat Yinet Rojas Cardona natürlich auch ihre Tres, ein kubanisches Saiteninstrument, das einer Gitarre ähnelt.
Immer wieder faszinierend und begeisternd zugleich gelingt es den acht Mannen der „CubaBoarischen“, die kubanischen Weisen mit bayerischen Stilelementen wie Jodler und der typischen Blasmusik zu arrangieren, ohne dabei einem der beiden Genres etwas von seiner Authentizität zu nehmen. Stimmig, wie sich der bayerische Dialekt in die südamerikanischen Rhythmen einfügt – ganz so, als sei er dafür gemacht; witzig, wie die spanischen Silben den boarischen Tonus treffen. „Servus Cuba!“ beweist in bester Tonlage – Musik ist die Weltsprache schlechthin. „Vogelwild“ spielen die CubaBoarischen auf und beherrschen den südamerikanischen Style ebenso perfekt wie den typisch boarischen Dorfmusi-Charakter – und texten mit einer kräftigen Portion Witz und Ironie Lieder wie „Rehragout“ mit dem Refrain „Wos gibt’s heut auf´d Nacht.  Verblüffend, wie sie ganz verschiedene Stilrichtungen harmonisch zu einer Einheit verschmelzen lassen – und das, obwohl die Wechsel zwischen südamerikanischem Salsa und bayerischem Walzer, zwischen Cha-Cha-Cha und alpenländischen Hochzeitsmärschen sowie zwischen „Chan Chan“ und Zwiefachen mitunter abrupt kommen. Spielerisch leicht scheinen sich die Rhythmen beider Stilrichtungen zum gemeinsamen Tanz im Kreis zu drehen. Die „CubaBoarischen“ präsentieren eine funkensprühende Gute-Laune-Musik, die jedes oberbayerische Fest zu einer ausgelassenen südamerikanischen Fiesta werden lässt. Und bei näherer Betrachtung erscheinen die beiden Nationen auch gar nicht so verschieden. Die stoische Ruhe der Bayern kommt der kubanischen legeren Lässigkeit nahe und dass Tanzen und Feiern beiden im Blut liegt, ist hinlänglich bekannt. Die Musik der ehemaligen Dorf-Musikanten aus dem Mangfalltal bietet insofern die vereinte Lebensfreude zweier feierfröhlichen Mentalitäten – Tanzvergnügen pur sowie Spaß und Ausgelassenheit garantiert. Die ideale Mischung für laue Sommernächte. Also wie gemacht für das Open-Air-Festival in Kufstein mit seinem spektakulären Ambiente der Kufsteiner Burg. 

1. Kufstein Music Festival
Das erstmals auf der Festung Kufstein stattfindende Music Festival präsentiert vom 22. bis 24. September 2017 „Junge & Neue Volksmusik“ aus Bayern und Tirol. Ihr Können zeigen dabei versierte Größen aus Oberbayern wie „Haindling“, die „CubaBoarischen“ und die „Kapelle Josef Menzl“ sowie die bekannten tirolerischen Virtuosen „Viera Blech“, „Fei Scho“ und die „Stadtmusikkapelle Kufstein“. Damit wird von Balkanklängen und Folk über kubanische Salsa-Rhythmen und Bossa-Nova bis hin zum traditionellen Landler und Jodler ein breites musikalisches Spektrum geboten. Ein besonderes Highlight ist dabei das spektakuläre Ambiente der mittelalterlichen Burg, die zudem inmitten der Stadt zentral gelegen ist. Ungetrübte Konzert-Atmosphäre schafft dabei das sensationelle flexible Dach, das Schutz auch bei unbeständigem Wetter bietet.

Vorverkauf hat bereits begonnen
Einlass ist am Freitag, 22. September und Samstag, 23. September jeweils 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Am Sonntag, 24. September öffnet das Festival um 10 Uhr und startet ins Programm ab 10.30 Uhr. Tickets zum Preis pro Abend 45,90 Euro; den Festival-Pass, der übertragbar ist und für alle drei Tage gilt, kostet 66,60 Euro. Zu bestellen unter: www.kufstein-music-festival.at, an der Kasse der Festung Kufstein sowie beim Tourismusverband Kufsteinerland Tel. +43 5372 62207

Anfahrt
Die Anfahrt erfolgt von Deutschland aus über die Autobahn A93 Rosenheim-Innsbruck, Ausfahrt Kufstein. Bis zur Ausfahrt Kiefersfelden ist die Autobahn kostenlos; ab der Staatsgrenze zu Österreich ist Vignettenpflicht. Sie ist erhältlich an der Grenze, an Tankstellen sowie bei den Automobilclubs. Die Burg liegt inmitten des Ortszentrums und ist schnell von der Fußgängerzone sowie vom Bahnhof aus zu Fuß erreichbar. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Weiter Infos unter www.kufstein-music-festival.at.
Festung Kufstein, Festung 2, A-6330 Kufstein, Telefon +43 5372 66525

Das Festival wird freundlicherweise von Auer Bräu, dem Tourismusverband Kufsteinerland, der Stadt Kufstein, der Sparkasse Kufstein sowie der Top-City-Kufstein unterstützt.

Foto: CubaBoarischen

1. Kufstein Music Festival vom 22. bis 24. September

Festival-Programm

Freitag, 22. September

18.00 Uhr Einlass

19.00 Uhr Viera Blech

20.00 Uhr Pause

20.30 Uhr Die CubaBoarischen

22.30 Uhr Ende

 

Samstag, 23. September

18.00 Uhr Einlass

19.00 Uhr Fei Scho

20.00 Uhr Pause

20.30 Uhr Haindling

22.30 Uhr Ende

 

Sonntag, 24. September

10.00 Uhr Einlass

10.30 Uhr Stadtmusikkapelle Kufstein

11.30 Uhr Pause

12.00 Uhr Kapelle Josef Menzl

14.00 Uhr Ende

fotoderwoche

Trailervideo

Was Wann Wo :-)