Alpenwelt.TV

das Magazin für oberbayrische Lebensart :-)

Alpenwelt.TV informiert über alles Sehens- und Wissenswerte ...

 ... von faKuh2 100 transszinierenden Landstrichen über beschauliche Wallfahrtskapellen mit faszinierenden Ausblicken bis hin zum stylishen Hotel oder urtypischen Wirtshaus.

Wir berichten über traditionelle Feste und Feiern, über die Künstlerszene – damals wie heute – und über alles, was das Leben in der Alpenregion sonst noch so einzigartig macht.
Besuchen Sie auch unseren Shop mit ausgewählten Produkten
aus der oberbayrischen Alpenregion.

zum Shop

 

Neuer Treppenlift im Lokschuppen schafft Barrierefreiheit

trlift2Der barrierefreie Zugang zu den Ausstellungen im Lokschuppen wird immer wichtiger. Zu jeder Ausstellung kommen rund 5.000 Menschen mit Behindertenausweis, die Tendenz ist steigend. Das hat auch Folgen für die Technik. Der Treppenlift, mit dem Menschen im Rollstuhl in die obere Etage der Ausstellung gelangen, wird so sehr in Anspruch genommen, dass ein leistungsfähigerer Turbo-Akku eingebaut werden musste. Zudem gibt es jetzt einen neuen Treppenlift, finanziert von der Emmy-Schuster-Holzammer-Stiftung und der Gertraud Stumbeck-Stiftung. „Wir freuen uns sehr über dieses Engagement“, erklärt der Geschäftsführer der Veranstaltungs+ Kongress GmbH Rosenheim Peter Lutz. „Wir verbessern mit dem neuen Treppenlift unseren Service für die Menschen mit eingeschränkter Mobilität. In den vergangenen eineinhalb Jahren hatten wir 153 barrierefreie Führungen mit über 1.000 Teilnehmern. Diese Führungen werden immer stärker in Anspruch genommen. Umso wichtiger ist für uns ein Treppenlift mit moderner Technik.“ 
Die Emmy-Schuster-Holzammer-Stiftung gibt es seit 1987. „Wir haben den Lokschuppen gerne unterstützt“ so Stiftungsvorstand Manfred Reißner. „Denn unser Stiftungszweck ist die Sorge für körperlich und geistig behinderte Menschen. Wir finden es wichtig, dass auch sie am kulturellen Leben in Rosenheim teilnehmen und barrierefreie Ausstellungen besuchen können.“ Auch die Gertraud-Stumbeck-Stiftung gehört zu den bedeutenden Stiftungen der Stadt Rosenheim. Seit über 30 Jahren unterstützt sie alte, kranke und behinderte Menschen. „Wir freuen uns immer, wenn wir sinnvoll helfen können“, sagt Stiftungsvorstand Dr. Helmut Schmidt. „Das Ausstellungszentrum Lokschuppen ist ein kultureller Leuchtturm, der weit über die Region Rosenheim hinaus strahlt. Der Treppenlift macht es jetzt Menschen mit Behinderung möglich, die faszinierenden Ausstellungen selbst zu erleben. Die steigende Zahl von barrierefreien Führungen im Lokschuppen zeigt, dass dieses Angebot sehr gut angenommen wird.“ Besucher mit stark eingeschränkter Mobilität oder im Rollstuhl bekommen bei der Benutzung des Treppenlifts stets Hilfe. Bei Bedarf steht immer das Servicepersonal in der Ausstellung bereit.  

Foto: (v. li.) Der Stiftungsvorstand der Gertraud-Stumbeck-Stiftung Dr. Helmut Schmidt, VKR-Geschäftsführer Peter Lutz, Manfred Reißner, Stiftungsvorstand der Emmy-Schuster-Holzammer-Stiftung.

weitere Informationen aus der Region

Dirndl-Gwand & Lederhosn

Trachtenschmuck

Dirndl-Gwand & Lederhosn

TrachtenschmuckederKLUm korrekt gewandet zu sein, bedarf es nun nur noch dem stilsicheren Trachtenschmuck. Die Auswahl ist dabei vielschichtig wie bezaubernd: filigrane Gold- und Silberarbeiten – von der Kropfkette über Haarnadeln bis hin zu Broschen, Anhängern und Ohrringen. Farblich abgestimmt auf das Trachtgwand und sein Seidenzeug wie Schürzen, Schulter- oder Einstecktücher vervollkommnen sie jede Trägerin. Eine Besonderheit stellt dabei das sogenannte Charivari dar, das manche Männer wie Frauen ziert. Es han...


weiterlesen...

Pferdewallfahrten

Sitten & Bräuche durchs Jahr

1HochzuRoss-2KLWeitere absolut sehenswerte Bräuche, die sich zu wahren Publikumsmagneten entwickelt haben, sind die Pferdewallfahrten, die zu Ehren des „Drachentöters", dem heiligen Georg, und zu Ehren des Heiligen Leonhards stattfinden. Beide Ritte lassen sich auf Jahrhunderte zurückverfolgen. Der Georgiritt, mit dem der Schutzpatron der Pferde geehrt wird, findet seit Mitte des 18. Jahrhunderts statt. Obwohl sein Namenstag am 23. April ist, findet der Ritt nach alter Tradition meist am Ostermontag statt. ...


weiterlesen...

Federkielstickerei

Dirndl-Gwand & Lederhosn

1Verschiedene RanzenKLGanzer Stolz der männlichen Tracht sind zudem die prächtig bestickten Ledergürtel, die auch als Ranzen oder Geldkatz bezeichnet werden. Sie dienten früher dem Aufbewahren von Dokumenten und Geld, denn in ihrem Innenleben befindet sich eine schlauchähnliche Tasche. Hier konnten Wertgegenstände sicher verstaut werden. Zuvor trug man sie in schlichten Beuteln an der Hose, was es den „Beutelschneidern" leicht machte, sich dieser anzunehmen. Der Ranzen erwies sich darüber hinaus in vielerlei Hinsi...


weiterlesen...

Dirndl-Gwand

Dirndl-Gwand & Lederhosn

 Dirndl ederKLDie Tracht besitzt in Oberbayern einen ganz besonderen Stellenwert und ist deutlich mehr als nur ein schmuckes Kleidungsstück. Mit ihr drücken Männer wie Frauen ihre Herkunft, ihre Zugehörigkeit sowie ihren Stand aus; dabei besitzt jede Region ihre Besonderheiten – sei es der Sitz des Wadenstrumpfes, die Hutform oder das Material der Knöpfe. Früher konnte man an der Kleidung leicht erkennen, mit wem man es zu tun hatte. So war das Tragen von Hüten, federkielbestückten Gürteln oder Ähnlichem n...


weiterlesen...

fotoderwoche

Monatskalender

Letzter Monat September 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 35 1 2 3
week 36 4 5 6 7 8 9 10
week 37 11 12 13 14 15 16 17
week 38 18 19 20 21 22 23 24
week 39 25 26 27 28 29 30

Veranstaltungs-TIPP


Dienstag, 19.Sep 11:00 - Uhr
Bergblumen und Bergg´schichten auf der Kampenwand


Dienstag, 19.Sep 17:00 - Uhr
Bibertour in Rimsting am Chiemsee


Mittwoch, 20.Sep 00:00 Uhr
Salzburger Rupertikirtag


Mittwoch, 20.Sep 11:00 - 17:30 Uhr
Ece Gauer in der Galerie Orange Tegernsee

Schönes Oberbayern

weitere Informationen finden Sie bei:

GarantiertAlpenweltmit schatten